Oman trifft Costa Rica

Brief von Carla Arrú an ihre Kunden in Deutschland
Kollektion „Oman trifft Costa Rica“ , 25. Juni 2014

2014-06-25_001
ich präsentiere Ihnen die neue Kollektion ‚Oman trifft Costa Rica‘. Die Idee dafür entstand während  einer Reise meiner Freunde und Geschäftspartner Dagmar und Gerd in den Oman. Dagmar sammelte dort natürliche Materialen (Muscheln und Flusssteine) und diese sowie die neue Kultur und Landschaft inspirierten mich zu neuartigen Entwürfen.
Als ich sie fragte, wieso sie gerade den Oman als Reiseziel ausgewählt haben, antwortete mir Dagmar, dass Gerd einmal eine Sternennacht in der Wüste erleben wollte.
Mich begeisterte diese sehr romantische Idee so, dass aus dieser Vorstellung das Schmuck-Set  ‚Sternennacht in der Wüste‘ entstand (Halskette #301, Ohrstecker #302 und zwei Ringe #300, #303).

#301

#301

Ich habe diesen Schmuck moderner gestaltet, mit zwei Flächen von Silber übereinander. Geschmolzenes Silber mit Silberstaub und einem blauen Saphir repräsentiert den Sternenhimmel und die glatte Fläche darunter sind die Dünen in der Wüste. Eine Ebene über der anderen und doch integriert und miteinander zu einer Fläche verschmolzen, eben so wie ich mir die Natur vorgestellt habe.
Ein paar Tage später erhielt ich ein Paket mit den Materialien aus dem Oman und eine E-Mail mit Gerds Fotos von der Landschaft und der Architektur. Mit den Fotos neben mir machte ich mich an die Arbeit, in meiner Vorstellung reisend ….
2014-02-08_008Eine der Erkenntnisse, die ich empfand, war, dass die Farben der Landschaften viel gleichmäßiger sind als die in Costa Rica. Durch das Klima ist der Boden trocken und  unfruchtbar, die Landschaft besteht aus einer einzigen Farbpalette unterschiedlichster Brauntöne. Ganz im Gegenteil zu Costa Rica, wo wegen des tropischen Klimas große Farbkontraste existieren.

#283

#283

Aus dieser Beobachtung heraus entstand beispielsweise die Halskette mit einem Stein aus dem Oman und einer Muschel aus Costa Rica mit farblich stimmigen Labradoriten (#283).
Außerdem sah ich, dass sich die Architektur im Oman aus vielen geometrischen Formen und Randverzierungen zusammensetzt, was für mich eine Herausforderung bedeutete, da meine Formgebung eher organisch und ungleichmäßig sind.
2014-02-04_004So  entstand zum Beispiel das Set mit weißen Muscheln und einem Türkis, inspiriert von einem Foto einer ganz weißen Moschee mit einem Minarett.

#304

#304

Beim Ring (#305) symbolisiert  der Türkis das Minarett. Er ist mit Randverzierungen eingefasst, die sich bei der Krawatte (#304) und dem Armband (#306) wiederholen.
2014-02-08_057Andere Designs wurden von den Formen der Dünen und der Wüstenlandschaften inspiriert

#307

#307

(Ringe #307, #291) und reflektieren die Wellenmuster im Sand. Diese Strukturen wiederholen sich auch in den Partner-Ringen mit Cocobolo- Holz (#296, #297).

Alle Schmuckstücke der Serie „Oman trifft Costa Rica“ finden Sie im Menue „Oman

 

 2014-06-25_003

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.